Börsenadler Börsenpsychologie

Börsenpsychologie: FOMO

Börsenpsychologie!

In dieser Beitragsserie gehe ich auf verschiedene psychologische Phänomene ein, die in Verbindung mit der Börse vorkommen.

Heute geht es weiter mit der Episode 5 von Börsenpsychologie: FOMO – Fear of missing out.

Wir leben in einer immer schnelllebigeren Gesellschaft. Durch schnelle Medien und Kommunikationsmöglichkeiten passieren innerhalb kurzer Zeiträume immer mehr Ereignisse.

FOMO gibt es schon länger, doch die Digitalisierung und Nutzung von Smartphones sorgt dafür, dass wir ständig online sind, auch unter anderem aus der Intention, nicht allzuviel zu verpassen.

➡️ FOMO gibt unserer Emotion Angst Raum und Nährstoff zu wachsen. Gefährlich wird es, wenn die Angst zur Routine wird und der Anleger dadurch lediglich ein Spielball der Geschehnisse wird.

➡️ Wer eine zurvor festgelegte und entwickelte Investmentstrategie hat und sich daran hält, ist weniger anfällig dafür, etwas zu verpassen an der Börse durch den Anstieg einer Aktie.

Definition

  • Ein Phänomen, welches die Angst beschreibt, etwas zu verpassen
  • Im Zeitalter von Smartphones, Social Media etc. tritt diese typische menschliche Verhaltensweise immer stärker und häufiger auf in unserem sozialen Gefüge
  • Der Drang nach Gruppenzugehörigkeit ist evolutionär bedingt und sicherte bislang das Überleben

Bedeutung für die Anlegerpraxis

  • In Wachstumsphasen und Zeiten steigender Börsen kommt bei vielen Anlegern FOMO ins Spiel
  • „Hätte ich doch mal investiert!“ oder „Alle Medien / Kollegen/ Freunde berichten über die Gewinne und Kurssteigerungen, jetzt muss ich auch rein.“

Je häufiger sich solche Situationen wiederholen, desto stärker wird der Druck für den Anleger und größer die Angst, etwas zu verpassen

Risiken

  • Kommt der Schneeball bei FOMO ins Rollen, so kommt es im schlimmsten Fall zur Blasenbildung an den Börsen, mindestens jedoch werden die Preisniveaus nach oben getrieben.
  • Das Begeben in einen Teufelskreis, bei der FOMO zu einer Routine wird und wir die Kontrolle über unsere Investments verlieren

Börsenadler-Tipp:

1.Bedenke die Auswahl an der Börse:  Einstieg verpasst? Was solls, es gibt innerhalb und außerhalb jeder Branche viele Alternativen.

2.Bedenke was ein verpasster Einstieg auch noch bedeutet: Du hast Cash für die nächste Chance, die kommen wird.

3.Das antizyklische Handeln beugt FOMO vor

✅ Es ergeben sich mit der Zeit so viele Möglichkeiten an der Börse, dass wir uns hier klar sein müssen, dass es nicht eine Frage des „ob“ ist, sondern des „wann“ die nächste Einstiegsgelegenheit kommt und das vor allem, wenn der Kurs gefallen ist und nicht bei starkem Anstieg (antizyklisch ).

❓Erkennst du dich im Anker-Effekt wieder oder kennst wen, bei dem dies zutrifft? Schreibs mir in die Kommentare ✍

Ich freue mich über deine Meinung in den Kommentaren

Folge mir  boersen.adler  für regelmäßigen Mehrwert, denn Benjamin Franklin wusste schon: „Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen“.

Keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung, lediglich meine Meinung, daher keine Haftung! Unbezahlte Werbung da Markenerkennung.

Schreibe eine Antwort